Print Friendly, PDF & Email

Die richtige Pflege für Ihr Haar

Der Glanz und die Geschmeidigkeit Ihres Haares sind zum einen abhängig von seinem Typ und Ihrem allgemeinen Gesundheitszustand, zum anderen jedoch auch von Ihrer Ernährung und der täglichen Pflege (Waschen, Trocknen, Bürsten usw.). Erfahren Sie mehr über unsere Pflegetipps für gesundes und glänzendes Haar.

• Für die Hygiene reicht es aus, das Haar alle 2 bis 4 Tage zu waschen. Die Entscheidung, das Haar jeden Tag zu waschen, ist eine Frage des persönlichen Komforts. Dabei ist jedoch zu berücksichtigen, dass zu häufiges Waschen dazu führen kann, dass Ihr Haar schneller nachfettet.

• Verwenden Sie ein sanftes, für Ihren Haartyp entwickeltes Shampoo. Tragen Sie eine kleine Menge auf, und lassen Sie es aufschäumen. Nutzen Sie die Gelegenheit, um Ihre Kopfhaut sanft mit den Fingerspitzen zu massieren. Dadurch wird die Durchblutung angeregt und somit die Versorgung Ihrer Haarspitzen mit grundlegenden Nährstoffen verbessert. Spülen Sie Ihr Haar anschließend sorgfältig aus, da Shampoo-Rückstände das Haar beschweren und stumpf erscheinen lassen.

• Eiskaltes Abspülen ist zwecklos: Der Volksglaube, nach dem kaltes Wasser dem Haar Glanz verleiht, beruht auf keiner wissenschaftlichen Grundlage.

• Pflegen Sie Ihr Haar einmal pro Woche nach dem Waschen mit einer Pflegespülung. Das Auftragen und Einwirkenlassen von Pflegeölen vor dem Waschen ermöglicht ebenfalls eine tiefenwirksame Nährstoffversorgung des Haares.

• Bei feinem, trockenem oder brüchigem Haar sollten Sie warten, bis es trocken ist, bevor Sie es kämmen, denn in feuchtem Zustand ist das Haar empfindlicher. Kämmen Sie in jedem Fall zunächst vorsichtig die Haarspitzen, und arbeiten Sie sich Stück für Stück bis zu den Wurzeln hoch.

• Wenn Sie mit dem Waschen fertig sind, tupfen Sie Ihr Haar mit einem weichen Handtuch ab, ohne zu rubbeln. Lassen Sie es anschließend an der Luft trocknen, sofern es Ihnen möglich ist.

• Wenn Sie einen Haartrockner verwenden, stellen Sie vorzugsweise lauwarme anstatt heißer Luft ein, da letztere die Haarstruktur angreift, und halten Sie den Trockner nicht zu nah am Haar.

Vermeiden Sie Glätteisen, da sie sehr schädlich für die Haarfaser sind, oder verwenden Sie sie nur in Ausnahmefällen.

• Verwenden Sie Haarfärbemittel nicht öfter als einmal pro Monat und vorzugsweise Mittel ohne Ammoniak, da diese das Haar nicht so stark angreifen.

• Bürsten Sie Ihr Haar morgens und abends sanft mit einer Bürste aus Naturborsten, um die Haarfaser zu schonen. Durch abendliches Bürsten befreien Sie das Haar von den Staubpartikeln und Verunreinigungen des Tages.

• Ernähren Sie sich ausgewogen. Achten Sie insbesondere auf Ihre Versorgung mit Eiweißen, Eisen, Zink, Magnesium und Vitaminen, die grundlegenden Nährstoffe für gesundes Haar.

• Machen Sie mehrmals pro Jahr eine nahrungsergänzende Kur zur Stärkung Ihres Haares.